Fachbereich Pädiatrie (Kinderheilkunde)

  • körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklungsverzögerungen

  • Störungen der Wahrnehmungsverarbeitung von Sinnesreizen

  • angeborenen oder früherworbenen Störungen des Bewegungsapparates

  • Verhaltensstörungen wie übermässige Angst, Aggressivität, Abwehr, Passivität oder   Hyperaktivität

  • Teilleistungsstörungen, Aufmerksamkeits-, Lernproblemen,  Handlungsungeschicklichkeit  und Kommunikationsproblemen

  • frühkindlicher Autismus

  • Störung des Sozialverhaltens

  • u.v.a.

Die Behandlung richtet sich nach dem tatsächlichen Entwicklungsstand des Kindes. Um diesen zu ermitteln, wird eine umfangreiche Befunderhebung der geistigen, körperlichen und emotionalen Fähigkeiten des Kindes vorgenommen. In spielerischen, konzentrativen, handwerklichen und alltagsrelevanten Tätigkeiten machen unsere Kinder neue, andere Erfahrungen und lernen ihre Sinne, ihren Körper, ihr Verhalten bewusster kennen und einzusetzen. Wir helfen ihnen mehr Sicherheit und Selbstvertrauen zu erleben.

Was ist uns neben der eigentlichen "Therapie am Kind" noch wichtig?

Eine vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit, mit den Eltern und anderen Bezugspersonen, wie den Lehrern, Erziehern, anderen Therapeuten (Physiotherapeuten, Logopäden etc.) und Beratungsstellen ist uns sehr wichtig.

Spezielle Therapieangebote für Kinder

• Duisburger Vorschul- und Einschulungstest(DVET)
• Visuomotorischer Schulreifetest(VSRT)
• Bielefelder Screening zur Früherkennung von Lese- Rechtschreibschwierigkeiten (BISC)
• Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Vorschulkinder/  Schulkinder